nuovo aspetto – Ensemble für Alte Musik

nuovo aspetto

Das Ensemble nuovo aspetto wurde 2011 durch den Lautenisten Michael Dücker gegründet.
Der Name ist hier Programm: Es geht darum, durch ein ungewöhnliches Repertoire
mit ungewöhnlichen Besetzungen neue Blickwinkel auf meist ungehörte
Musik zu richten.
Dabei handelt es sich keineswegs um „Nischenwerke“. Die aus
dem Konzept resultierenden umfangreichen Recherchen in Bibliotheken und Archiven haben zu einer Detektivarbeit geführt, die durch das Ensemble hörbar und auch erlebbar gemacht wird.
Es kommt da zu ganz neuen Entdeckungen in Repertoirebereichen,
die als längst ausgelotet galten. So entstand unter dem Titel Arie et Sinfonie
eine erste CD-Einspielung mit bisher unbeachteter, bezaubernd schöner Musik
des Haydn-„Entdeckers“ Georg Reutter in Zusammenarbeit mit dem WDR. 2014
erschien die zweite CD Dialoghi con l’Angelo, in der vier Dialoge des Oratorien-Komponisten Francesco Ratis durch Instrumentalmusik und weitere Lieder aus einer
Sammlung Ratis’ von 1657 ergänzt werden.
Unter dem Titel Arie concertate veröffentlichte Sony Arien mit obligaten Instrumenten Antonio Caldaras mit Valer Sabadus, vielleicht der beste Countertenor unserer Zeit.
Noteneditionen von einigen ihrer herausragenden Werk-Entdeckungen haben die Mitglieder des Ensembles in der Reihe Collegium Musicum – Kölner Reihe Alter Musik herausgegeben.